Universitätsprofessor

Dr. Martin K.W. Schweer Forschung / Wissenstransfer




 


„Ich bin dankbar über jeden regen Austausch, den ich in der Forschung, in den Workshops und den Vorträgen erleben darf - vor allem freue ich mich, wenn ich mit meinem Wirken einen Beitrag zu einem vertrauensvollen gesellschaftlichen Miteinander leisten kann.“

Martin K.W. Schweer



Foto: Schmidt/Univerisität Vechta




Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper ist eine kurze, aber vollständige
Beschreibung eines glücklichen Zustands in dieser Welt.
(John Locke, englischer Philosoph, 1632-1704)


 


aktuelle Stellungnahme 


Vertrauen in der sogenannten digitalen Welt ist stets das Vertrauen in die Menschen und Institutionen, welche die (KI-)Technik entwickeln und einsetzen. Eine solche Betrachtungsweise ist weder trivial noch unumstritten. Es ergibt sich daraus das Erfordernis, die soziale Verantwortung für das Handeln im digitalen Raum zu übernehmen - in Hinsicht auf das Geben und Nehmen von Vertrauen sowie auf individueller und systemischer Ebene. Dabei geht es auch darum, Menschen mit ihren ganz unterschiedlichen digitalen Kompetenzen teilhaben zu lassen. Und es ist eine Frage der Vertrauensforschung, wie Vertrauenswürdigkeit im Sinne typischer Merkmale wie Authentizität, Wertschätzung und Gerechtigkeit in einer digitalisierten Welt im gegenseitigen Miteinander gelebt und erfahren werden können.


Univ.-Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, im März 2024



Aktuelles

MITTEILUNGEN UND MEDIENPRÄSENZ

VERÖFFENTLICHUNGEN UND VORTRÄGE

  •     Schweer, M. & Siebertz-Reckzeh, K. (2023). Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt - Impulse zur Entwicklung der Vereinskultur. In Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (Hrsg.), Queere Vielfalt im Fußball. Perspektiven aus Forschung und Praxis (S. 112-129). Opladen: Budrich.
  • Schweer, M. & Siebertz-Reckzeh, K. (2023). Vertrauen als Ressource professionellen Handelns. In R. Rübben & M. Trautmann (Hrsg.), Moralische Konflikte im Lehrer:innenberuf. Fallgeschichten und Kommentare. Münster, New York: Waxmann.
  • Schweer, M. (2023). Vertrauen - Kernelement sozialen Miteinanders. fiduz vertrauen zutrauen, 26(51).
  • Schweer, M., Siebertz-Reckzeh, K. & Friederich, Y. (2023). Facetten einer gelingenden (digital unterstützten) Inklusion - Betrachtungen aus einer differentiell-psychologischen Perspektive. Workshop im Rahmen des 6. Pädagogischen Tages des Zentrums für Lehrer*innenbildung zum Thema Schüler*innen mit Migrations- und/oder Fluchterfahrung am Lernort Schule begleiten. Universität Vechta (12. Mai 2023).
  • Schweer, M. & Dammann, P. (2023). Vertrauen. In J. Sautermeister & M. Bobbert (Hrsg.), Handbuch Ethik und Psychologie. Berlin: Springer.