2018

  • Schweer, M. (2018). Evaluation der Lehre. In D. H. Rost, J. R. Sparfeldt & S. R. Buch (Hrsg.),Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (5., überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 176 - 185). Weinheim, Basel: Beltz.

2017

  • Schweer, M. (2017). Implizite Geschlechtertheorien im Kontext von Sexismus und Homophobie - eine paradigmatische Betrachtung aus differentiell-psychologischer Perspektive. In Abstractband der Konferenz „Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung“ vom 28. bis 30. September 2017 in Köln (S.120). Köln: Universität Köln. Online verfügbar unter gestik.uni-koeln.de/sites/gestik/user_upload/GF_gesamt-1.pdf
  • Schweer, M. & Friederich, Y. (2017). Studentische Lehr-Lern-Videos als Basis für kompetenzorientierte Prüfungsformen in der Medienbildung angehender Pädagog*innen. In Abstractband des E-Prüfungs-Symposium (ePS) am 19. und 20. September 2017 in Bremen (S.68-69). Bremen: Universität Bremen. Online verfügbar unter www.e-pruefungs-symposium.de/wp-content/uploads/2017/09/Broschuere_ePS2017.pdf
  • Schweer, M. & Plath, C. (2017). Bildung für nachhaltige Entwicklung als pädagogische Herausforderung. Zur Bedeutung von Vertrauen in Lehr-Lern-Prozessen. Der pädagogische Blick, 1/2017, 30-41.

2016

  • Schweer, M. & Lachner, R. (2016). Vertrauen und soziale Verantwortung als psychologische Ressourcen der Handlungsregulation im Kontext gesellschaftlicher Herausforderungen - eine differentielle Betrachtung. Politische Psychologie 5(1), 92-114.

2014

  • Schweer, M. (2014). Lehrer-Schüler-Verhältnis. In W. Einsiedler, M. Götz, A. Hartinger, F. Heinzel, J. Kahlert & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (4. Aufl., S. 251-255). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Schweer, M. & Siebertz-Reckzeh, K. (2014). Personal, Systemic and Transsystemic Trust: Individual and Collective Resources for Coping with Societal Challenges. In G. Becke (Ed.), Mindful Change in Times of Permanent Reorganization. Organizational, Institutional and Sustainability Perspectives (pp. 225-244). Berlin/Heidelberg: Springer.
  • Schulte-Pelkum, J., Schweer, M. & Pollak, B. (2014). Dyadic trust relations between teachers and students – an empirical study about conditions and effects of perceived trustworthiness in the classroom from a differential perspective. Schulpädagogik heute, 9. Online verfügbar unter: https://www.uni-vechta.de/fileadmin/user_upload/Paedagogische_Psychologie/Dateien_Anrisse/2014-03-01_Sh9_Forschung_02_Schulte-Pelkum_et_al.pdf

2013

  • Schweer, M., Petermann, E. & Egger, C. (2013). Zur Bedeutung multidimensionaler sozialer Kategorisierungsprozesse für die Vertrauensentwicklung - Ein bislang weitgehend vernachlässigtes Forschungsfeld. Gruppendynamik und Organisationsberatung, 44(1), 67-81.
  • Schiewe, J. & Schweer, M. (2013). Vertrauen im Rahmen der Nutzung von Unsicherheitsinformationen in raumzeitlichen Entscheidungsprozessen. Kartographische Nachrichten, 2/3, 59-66.
  • Vaske, A.-K. & Schweer, M. (2013). Zur Bedeutung von Vertrauen für eine geschlechterintegrierende Netzwerkarbeit. In F. Sagebiel (Hrsg.), Organisationskultur und Macht. Veränderungspotenziale und Gender (S. 145-157). Berlin: Lit.

2012

  • Schweer, M. (2012). Vertrauen als zentrale Ressource der Organisationsberatung. Ausgewählte empirische Befunde zu Vertrauenskulturen und Innovationsmanagement. In H. Möller (Hrsg.), Vertrauen in Organisationen. Riskante Vorleistung oder hoffnungsvolle Erwartung? (S. 63-91). Wiesbaden: Springer VS.
  • Schweer, M., Schulte-Pelkum, J. & Siebertz-Reckzeh, K. (2012). Eine dynamisch-interaktionistische Perspektive auf die Ritualforschung. Replik auf Burckhard Dücker: "Rituale". Erwägen-Wissen-Ethik, 23(2), 220-223.

2011

  • Schweer, M. (2011). Vertrauen im Kontext sozialer Risikodynamiken. Erwägen-Wissen-Ethik, 22(2) , 305-307.
  • Schweer, M. (2011). Lehrer-Schüler-Verhältnis. In W. Einsiedler, M. Götz, A. Hartinger & F. Heinzel (Hrsg.), Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (3. Aufl., S. 237-241). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Schweer, M., Thies, B. & Stürenberg, M. (2011). Wunsch und realisierte Wirklichkeit der Wohn- und Lebensplanung von 'middle' und 'high agern'.Pflegewissenschaft, 9, 489-498.
  • Schweer, M., Gerwinat, A. & Petermann, E. (2011). Diskriminierung aufgrund homosexueller Orientierungen. Exploration der Fremdwahrnehmung im Jugendalter. Soziale Probleme, 22(1) , 89-106.
  • Vaske, A.-K. & Schweer, M. (2011). Women‘s and men‘s implicit career theories: Prospects and barriers in women‘s professional development. In C. Leicht-Scholten, E. Breuer, N. Tulodetzki & A. Wolffram (Hrsg.), Going Diverse. Innovative Answers to Future Challenges. Gender and Diversity Perspectives in Science, Technology and Business (S. 109-121). Opladen: Budrich Uni Press.

2010

  • Schweer, M. (2010). Evaluation der Lehre. In D. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (4. Aufl., S. 175-189). Weinheim: Beltz.
  • Pütz, N., Schweer, M., Geissler, F., Thies, B. & Gerwinat, A. (2010). Das Gartenlabor. Ergebnisse einer Pilotstudie zu den Effekten eines offeneren, situierten Botanikunterrichts in der Sekundarstufe I. Unterrichtswissenschaft, 38(4) , 366-384.

2009

  • Schweer, M., Vaske, C. & Vaske, A.-K. (2009). Zur Funktionalität und Dysfunktionalität von Misstrauen in virtuellen Organisationen. In K. Meißner & M. Engelien (Hrsg.), Virtuelle Organisation und Neue Medien 2009. Workshop GeNeMe '09 „Gemeinschaften in Neuen Medien“ (S. 245-256). Dresden: TUDpress Verlag der Wissenschaften Dresden.
  • Siebertz-Reckzeh, K., Schweer, M., Kruse, C., Moschner, B. & Wernke, S. (2009). E-Learning in Groß-veranstaltungen. In H.-J. Appelrath & L. Schulze (Hrsg.), Auf dem Weg zu exzellentem E-Learning. Vernetzung und Kooperation der Hochschullehre in Niedersachsen (S. 103-113). Münster: Waxmann.
  • Vaske, A.-K. & Schweer, M. (2009). The potentials of and barrieres to gender-equitable acting in a human resource developement context: On the relevance of women's and men's implicit career theories. In RWTH Aachen University. Integration Team - Human Resources, Gender and Diversity Management (Eds.), Going Diverse: Innovative Answers to Future Challenges. International Conference on Gender and Diversity in Science, Technology and Business, 29-30 October 2009 (pp. 55-65). Aachen: Druckerei Frank + Hager.

2006

  • Schweer, M. (2006). Evaluation der Lehre. In D. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (3. Aufl., S. 168-174). Weinheim: Beltz.
  • Schweer, M. (2006). Innovation durch Evaluation? Eine kritische Analyse hochschulpolitischer Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität der Lehre. Bildung & Erziehung, 49, 158-168.
  • Schweer, M. (2006). Vertrauen. In D. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (3. Aufl., S. 848-852). Weinheim: Beltz.

2005

  • Schweer, M. & Lukaszewski, F. (2005). Bachelor und Master in der BRD: Modularisierte Erziehungswissenschaft am Beispiel der Ruhr-Universität Bochum und der Hochschule Vechta. Bildung und Erziehung, 2, 159-171.
  • Schweer, M. & Lukaszewski, F. (2005). (Neue) Medien, Vertrauen und die Bildung jugendkultureller Identitäten. merz, 5, 51-55.
  • Schweer, M. & Thies, B. (2005). Vertrauen durch Glaubwürdigkeit. Möglichkeiten zur (Wieder-)Gewinnung von Vertrauen aus psychologischer Sicht. In B. Dernbach & M. Meyer (Hrsg.), Glaubwürdigkeit: eine Frage des Vertrauens (S. 47-63). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

2004

  • Schweer, M. (2004). Vertrauen und soziale Unterstützung in der pädagogischen Beziehung. Bildung und Erziehung, 3, 279-288.

2003

  • Schweer, M. (2003). Vertrauen als Organisationsprinzip: Vertrauensförderung im Spannungsfeld personalen und systemischen Vertrauens. Erwägen-Wissen-Ethik, 2, 323-332.
  • Schweer, M. (2003). Replik: Zur Legitimation von Vertrauen als Organisationsprinzip – oder: Systemvertrauen: ein umstrittenes Konstrukt. Erwägen-Wissen-Ethik, 2, 384-389.
  • Schweer, M. & Rosemann, B. (2003). Increasing Participation through Information and Communications Technology. An Empirical Analysis. In A. Bron & M. Schemmann (Hrsg.). Knowledge Society, Information Society and Adult Education (S. 61-76). Münster: LIT-Verlag.

2001

  • Schweer, M. (2001). Evaluation der Lehre. In D. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (2. Aufl., S. 159-164). Weinheim: Beltz.
  • Schweer, M. (2001). Das Jugendalter: Sinn und Unsinn einer scheinbar plausiblen Kategorie. Bildung und Erziehung, 3, 275-286.
  • Schweer, M. (2001). The importance of trust for civil society. In A. Bron & M. Schemmann (Hrsg.), Civil Society, Citizenship and Learning (S. 60-69). Münster: LIT.
  • Schweer, M. (2001). Vertrauen. In D. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (2. Aufl., S. 773-777). Weinheim: Beltz.
  • Schweer, M. (2001). Vertrauen und die Akzeptanz gesellschaftlicher Institutionen im Jugendalter. In H. Metz-Göckel (Hrsg.), Kongressband zum 4. Dortmunder Symposion für Pädagogische Psychologie. Themenschwerpunkt: Selbst, Motivation und Emotion (S. 159-168). Berlin: Logos.

1999

  • Schweer, M. (1999). Der Lehrer als Forschungsgegenstand: Determinanten der Effektivität pädagogischen Handelns. In B. Hannover, U. Kittler & H. Metz-Göckel (Hrsg.), Sozialkognitive Aspekte der Pädagogischen Psychologie (S. 28-40). Essen: Die blaue Eule.
  • Schweer, M. & Rosemann B. (1999). Bildung: Ein Konstrukt im Spannungsfeld pädagogischer und psychologischer Forschung. Einige Anmerkungen zur Interdisziplinarität zweier Wissenschaftsbereiche. In U. Reulecke, B. Rosemann & B. Zimolong (Hrsg.), Bochumer Berichte zur Angewandten Psychologie Nr. 16. Bochum: Ruhr-Universität Bochum.
  • Schweer, M. & Thies, B. (1999). Vertrauen in die Medien. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Wirkungsforschung bei der sogenannten Mediengeneration. In P. Maset (Hrsg.), Pädagogische und psychologische Aspekte der Medien-Ästhetik (S. 135-150). Opladen: Leske + Budrich.

1998

  • Schweer, M. (1998). Evaluation der Lehre. In D. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (S. 122-125). Weinheim: Beltz.
  • Schweer, M. (1998). Vertrauen. In D. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (S. 552-555). Weinheim: Beltz.
  • Schweer, M. (1998). Vertrauensförderndes Dozentenverhalten: Ansatzpunkte zur Optimierung universitärer Lehre. Bildung und Erziehung, 51, 149-159.

1997

  • Schweer, M. (1997). Bedingungen interpersonalen Vertrauens zum Lehrer: Implizite Vertrauenstheorie, Situationswahrnehmung und Vertrauensaufbau bei Schülern. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 44, 143-151.
  • Schweer, M. (1997). Determinanten interpersonalen Vertrauens zwischen Lehrenden und Lernenden. In U. Kittler & H. Metz-Göckel (Hrsg.), Pädagogische Psychologie in Erziehung und Organisation (S. 43-54). Essen: Die blaue Eule.
  • Schweer, M. (1997). Eine differentielle Theorie interpersonalen Vertrauens: Überlegungen zur Vertrauensbeziehung zwischen Lehrenden und Lernenden. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 44, 2-12.
  • Schweer, M. (1997). Interpersonales Vertrauen, Ausbildungsatmosphäre und persönlicher Lernerfolg. Eine empirische Untersuchung zu den Korrelaten erlebten Vertrauens in der pädagogischen Beziehung. Empirische Pädagogik, 11, 447-466.

1996

  • Schweer, M. (1996). Innovation durch Evaluation? Eine kritische Analyse hochschulpolitischer Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität der Lehre. Bildung & Erziehung, 49, 158-168.
  • Schweer, M. (1996). Subjektive Theorien interpersonalen Vertrauens in der pädagogischen Beziehung. Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, 16, 300-314.
  • Schweer, M. & Rosemann, B. (1996). Evaluation universitärer Lehre und der Wissenszuwachs bei den Studierenden. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 10, 175-180.
  • Schweer, M. & Thies, B. (1996). Bedingungen des Vertrauensabbruchs in der pädagogischen Beziehung: Wenn Studierende aufhören, ihren Dozenten zu vertrauen. Beiträge zur Hochschulforschung, 4, 343-355.

1995

  • Schweer, M. & Rosemann, B. (1995). Qualität der Lehre. Bedingungsvariablen des studentischen Urteils. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 9, 189-196.
  • Rosemann B. & Schweer, M. (1995). Freizeit- und Fernsehverhalten von Studierenden. In U. Reulecke, B. Rosemann & B. Zimolong (Hrsg.), Bochumer Berichte zur Angewandten Psychologie Nr. 11. Bochum: Ruhr-Universität Bochum.

1989

  • Schweer, M. (1989). Determinanten der Studienleistung. Ergebnisse einer Befragung von Seminarteilnehmern zu ihren Klausurergebnissen. In U. Reulecke & B. Rosemann & B. Zimolong (Hrsg.), Bochumer Berichte zur Angewandten Psychologie Nr. 10. Bochum: Ruhr-Universität Bochum.

Nach oben