Artikel in der Berliner Zeitung

Unlängst erschien ein Bericht in der Berliner Zeitung BZ  zu Verschwörungstheorien und den Machern eines investigativen Blogs, der sich der Aufklärung entsprechender Mythen, „Fake News“ und Internetlegenden widmet. In diesem Zusammenhang kam auch der Vertrauensforscher und Leiter des Zentrums für Vertrauensforschung an der Universität Vechta, Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, zu Wort, der sich s... [weiterlesen]


23.-24.01.2017 – Statussymposion im Projekt „Sustainability Transitions“

Am 23. und 24. Januar fand im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen in Hannover ein Statussymposion unter dem Thema „Wissenschaft für Nachhaltige Entwicklung“ statt. Die im Rahmen vom Niedersächsischen Vorab gefördert Projekte berichteten über ihre Forschungsfortschritte und diskutierten gemeinsam unterschiedliche Ansätze der Nachhaltigkeitsforschung. Das Projekt „Sustainability Transitions“ wurde v... [weiterlesen]


3. Auflage des Herausgeberbandes zur Lehrer-Schüler-Interaktion erschienen

Aufgrund der großen Resonanz auf die beiden vorherigen Ausgaben und angesichts der aktuellen Entwicklungen in der diesbezüglichen Forschung bringt Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogische Psychologie an der Universität Vechta, nunmehr die dritte Auflage seines Kompendiums zur Lehrer-Schüler-Interaktion heraus. Der Vechtaer Vertrauensforscher konnte wiederum namhafte K... [weiterlesen]


2. Auflage des Lehrbuchs "Psychologische Grundlagen professionellen Handelns in sozialen Berufen" erschienen

Nachdem die erste Auflage mittlerweile weitgehend vergriffen ist, erschien unlängst die zweite, vollständig überarbeitete Auflage des Lehrbuchs „Psychologische Grundlagen professionellen Handelns in sozialen Berufen - Band 1: Entwicklung und Lernen“. Darin erläutern die Autoren Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie an der Universität Vechta, und Dr. Jörg Schulte-Pel... [weiterlesen]


24.11.2016 - Podiumsdiskussion zur Gleichstellung der Geschlechter in Halle/Saale

Das sächsische Ministerium für Justiz und Gleichstellung organisiert im Rahmen der Magnus-Hirschfeld-Tage 2016 der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Schneller, höher, stärker - unsichtbar. Geschlecht und sexuelle Identität im Sport“. An der Gesprächsrunde am 24. November ab 18 Uhr im Erdgas Sportpark (Fußballstadion) in Halle/Saale wird u.a. Prof. Dr. Martin ... [weiterlesen]


Interview mit Oberhessischer Presse

Der Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogische Psychologie an der Universität Vechta und Leiter der Arbeitsstelle für sportpsychologische Beratung und Betreuung Challenges, Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, wurde von der Oberhessischen Presse aus Marburg im Rahmen eines Beitrags über Homosexualität im Fußball um eine Stellungnahme gebeten. Der Artikel basiert auf einer Umfrage unter 46 Vereinsfunktionär... [weiterlesen]


01.11.2016 - Vortrag im Rahmen der Aktionswoche "Sexuelle Vielfalt 2016"

Der Verein „Vechtas Sonderzug e.V.“ organisiert Ende Oktober/Anfang November eine Aktionswoche, in der ein offener und lebendiger Diskurs über sexuelle Orientierung, Vielfalt, Identität und vieles mehr ermöglicht werden soll. Im Zusammenhang mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ werden zahlreiche Workshops, Kundgebungen, Fortbildungen und Diskussionsrunden in und um Vechta herum angeboten. Ei... [weiterlesen]


Projekt AkseVielfalt: Beitrag zu „Akzeptanz sexueller Vielfalt“

In der aktuellen Ausgabe des LSB Magazins, offizielles Verbandsjournal des LandesSportBundes Niedersachsen, wird das an der Arbeitsstelle für sportpsychologische Beratung und Betreuung „Challenges“ angesiedelte Projekt „AkseVielfalt - Zur Akzeptanz sexueller Vielfalt im organisierten Sport am Beispiel des Fußballs in Niedersachsen“ unter der Leitung von Prof. Dr. Martin K.W. Schweer vorgestellt. D... [weiterlesen]


Vorstellung Teilprojekt

In der aktuellen Ausgabe des NieKE Journals, herausgegeben vom Niedersächsischen Kompetenzzentrum Ernährungswirtschaft (NieKE), wird das Projekt „Gesellschaftliches Vertrauen in alternative Proteinquellen und deren spezifische Relevanz für Vertrauen in die Lebensmittelproduktion“ des Vechtaer Zentrums für Vertrauensforschung (ZfV) vorgestellt. Dieses Projekt ist Teil des interdisziplinären Vorhabe... [weiterlesen]


23.10.2016 - Interview mit Deutschlandradio Kultur

Der Leiter der Arbeitsstelle für sportpsychologische Beratung und Betreuung „Challenges“ und des Vechtaer Zentrums für Vertrauensforschung an der Universität Vechta, Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, war am 23. Oktober im Deutschlandradio Kultur in der Sendung „Nachspiel“ zu hören. Er kommentierte dabei das sukzessive Sterben zahlreicher kleiner (Sport-)Vereine gerade in ländlichen Regionen, diese ge... [weiterlesen]


29.09.2016 - Vortrag Münster

Anlässlich einer Tagung im Zuge des DFG-Graduiertenkollegs „Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster wird der Leiter des Zentrums für Vertrauensforschung (ZfV) und Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogische Psychologie an der Universität Vechta, Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, die Ergebnisse seiner diesbezüglichen Arbeiten vorstellen.... [weiterlesen]


27.09.2016 - Treffen im Projekt „Sustainability Transitions in der Lebensmittelproduktion“

Über die gesamte letzte Septemberwoche (26.-30.09.2016) wird das zweite Kernmodul „Sozio-ökonomische und sozio-kulturelle Bewertung von Nachhaltigkeitsinnovationen in der Lebensmittelproduktion“ im interdisziplinären Projekt „Sustainability Transitions in der Lebensmittelproduktion: Alternative Proteinquellen in soziotechnischer Perspektive“ (gefördert durch VW-Vorab) stattfinden. Am 27. September... [weiterlesen]


Veröffentlichung aus dem Projekt Dominno

Im vor kurzem abgeschlossenen Verbundprojekt Dominno hatten drei Forschungseinrichtungen und zwei Unternehmen untersucht, wie eine vertrauensbasierte und generationengerechte Förderung des betrieblichen Innovationspotenzials gelingen kann. Im Nachgang des Projektes erschien nun ein von Liza Wohlfart und Prof. Dr. Martin K.W. Schweer herausgegebener, umfassender Handlungsleitfaden für die Praxis, d... [weiterlesen]


21.09.2016 - Posterpräsentation auf dem Jubiläumskongress der dgps in Leipzig

Vom 18.-22. September findet in Leipzig der 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (dgps) statt. In diesem Kontext präsentiert der Leiter des Zentrums für Vertrauensforschung (ZfV) an der Universität Vechta, Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, in einem Posterbeitrag „Überlegungen zur paradigmatischen und empirischen Fundierung einer differentiellen Loyalitäts- und Illoyalitätstheorie“,... [weiterlesen]


20.09.2016 - Vortrag Oberhausen

Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, Leiter des Zentrums für Vertrauensforschung an der Universität Vechta, wird am 20. September in Oberhausen einen Vortrag zum komplexen Wechselspiel von Vertrauen, Selbstvertrauen und Gottvertrauen halten. Der Vortrag findet im Rahmen der Gesprächsreihe „Dienstagabend mit Gott“, der von der Gemeinde St. Josef Schmachtendorf der katholischen Propsteipfarrei St. Clemens... [weiterlesen]


Interview in „Das Parlament“

Kürzlich wurde der Leiter des Vechtaer Zentrums für Vertrauensforschung (ZfV), Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, in der Wochenzeitung „Das Parlament“ zum Phänomen des Vertrauens interviewt. Die vom Deutschen Bundestag herausgegebene Zeitung berichtet über parlamentarische Geschehnisse und aktuelle politische Ereignisse. In der aktuellen Ausgabe äußert sich der Vertrauensexperte u.a. zu Entwicklung un... [weiterlesen]


Treffer 61 bis 76 von 76
<< Erste < Vorherige 1-30 31-60 61-76 Nächste > Letzte >>

Links zu Büchern