GEenderMAINStreAMing. Veränderungen erreichen (GEMAINSAM)

Förderzeitraum: 06/2011 - 09/2014

zentrale Aspekte

  • Entwicklung und Erprobung eines bereichsübergreifend einsetzbaren Diagnoseinstruments zur Identifi-kation indi­vidueller Reflexionsniveaus hinsichtlich des Genderbewusstseins
  • Identifikation prototypischer Gruppen, die sich über das individuelle Reflexionsniveau konstituieren
  • Konzeption, Durchführung und Evaluation zielgruppenspezi­fischer sowie feld- und phasentypischer Gender-Mainstreaming-Maßnahmen wie Coachings, On­line Tools usw. (bspw. in Form von Selbsttests und Informa-tionsportalen)
  • Entwicklung möglichst niedrigschwelliger und alltagsnaher Angebote, um gerade diejenigen Personen           (-gruppen) zu erreichen, bei denen sich Hemmnisse in der Auseinan­dersetzung mit Fragen der Gleichbe-rechtigung von Män­nern und Frauen erkennen lassen
  • Erhöhung der Reichweite und Akzeptanz von Gender-Main­streaming-Maßnahmen für eine beschleunigte Reali­sierung und nachhaltige Sicherung wesentlicher Ziele des Gender-Mainstreamings

Kooperationspartner

  • Lehrstuhl für Soziale Arbeit der Universität Vechta
  • Lehrstuhl für Theorie und Methodik der Beratung der Uni­versität Kassel

Förderer

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Europäischer Sozialfonds der Europäischen Union

Projekthomepage